YARA I Rostock

Neubau Büro- und Verwaltungsgebäudes
Auftraggeber: YARA GmbH & Co. KG

Die bestehenden Bürogebäude aus den 70er Jahren auf dem Betriebsgelände der YARA GmbH & Co.KG wurden im Zuge der Grundlagenermittlung hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit einer Sanierung durch die MPP GmbH untersucht. Im Ergebnis der Wirtschaftlichkeitsuntersuchung entschied sich der Bauherr zur möglichen Umsetzung eines Büroneubaus.

In Vorbereitung einer Planfortschreibung wurde die MPP GmbH beauftragt eine Variantenuntersuchung zu erarbeiten, wie der vorgegebene Raumbedarf in unterschiedlichsten Gebäudekörpern unter bestimmten Nutzungskriterien untergebracht werden kann. Ziel war es, die wirtschaftlichste Gebäudestruktur zu erlangen und dies an Hand einer Kostenschätzung zu belegen. Die Aufgabenstellung bestand weiterhin darin, unterschiedliche Bauweisen und Materialien hinsichtlich ihrer Vor – und Nachteile zu untersuchen und zu bewerten.

Im Ergebnis der Aufgabenstellung wurden 3 Varianten erarbeitet.

Y-, H- und T-Form. Die T-Form in einer Stahlbetonfertigbauteilweise stellte sich als wirtschaftlichste Variante dar und bildet die Grundlage der Weiterentwicklung des Projektes.