ZOB Stadt Cuxhaven

Neubau Überdachung Zentraler Omnibusbahnhof
Auftraggeber: Stadt Cuxhaven

Die Stadt Cuxhaven plant eine Umgestaltung des Umfeldes des Bahnhofes. Der neue Busbahnhof liegt unmittelbar neben dem Gleisfeld des Bahnhofes. So ist ein zügiges Umsteigen zwischen Bus und Schiene möglich. Der Bussteig soll gemäß der vorliegenden Planung als Mittelinsel (ca. 90 x 14 m) mit sieben Bushaltestellen ausgebildet werden. Dieser Bereich definierte den Rahmen für die Ausdehnung der erforderlichen Überdachung als Schutz der Reisenden vor Witterungseinflüssen.

Aufgabenstellung war dabei die Untersuchung verschiedener Varianten für die Ausbildung einer Überdachung. So wurden über Systemlösungen bis hin zu einem freien Entwurf drei Varianten entwickelt und in den ersten Stufen beplant. Die Überdachung wird bei allen Lösungen als doppelseitig auskragendes sowie als freitragendes oder abgespanntes System ausgebildet. Durch die Geometrie „Schmetterlingsdach“ wird eine Entwässerung in der Mitte des Bahnsteiges im Bereich der Stützen ermöglicht. Das Dach wurde jeweils als durchgehendes Dach ohne Unterbrechungen konzipiert.