Inlinehockeyhalle | Rostock

Neubau einer Inlinehockeyhalle
Auftraggeber: 1.Inline Hockey Club Rostocker Nasenbären e.V.

 
 

Die Rostocker Nasenbären planen den Bau einer eigenen Trainings- und Spielhalle. Das Ausüben der Sportart Inlinehockey erfordert gesonderte Anforderungen an seine Spielstätte. Der Neubau des Hallenkomplexes wurde parallel zu den S-Bahn Schienen am Fritz-Triddelfitz-Weg angeordnet. Der Sozialtrakt gliedert sich giebelseitig an den Hallentrakt, der als Kalthalle ausgebildet wird, an. Der Komplex ist barrierefrei gestaltet, um unter anderem der speziellen Anforderung einer Rollensportart gerecht zu werden.