Feuerwache I NATO Flugplatz Hohn

Erweiterung einer Bruchbergungs- und Feuerwache
Auftraggeber: Gebäudemanagement Schleswig-Holstein, Geschäftsbereich Bundesbau

Der Neubau von zwei Arbeits- / und Stellflächen wird als Anbau an den bestehenden Hallentrakt realisiert. Das vorhandene Gebäude setzt sich aus einer Feuerwache mit integriertem Tower sowie einer nachträglich angeordneten Fahrzeughalle zusammen.

Die Gebäudekubatur des Anbaus weicht auf Grund der gegebenen Fahrzeugtypen von den Abmaßen der bestehenden Fahrzeughalle ab. Das äußere Erscheinungsbild des Neubaus wird durch die Art der Materialien der bestehenden Gebäudebereiche geprägt.